Referenzübersicht

Projekt im Sultanat Oman

EcoWatt Projects AG erhielt den Auftrag für die Werksprüfung, Montage, Inbetriebsetzung und Kundenschulung einer Mittelspannungs-Schaltanlage in einer Gas-Verdichterstation des staatlichen Öl- und Gasförderunternehmens im Sultanat Oman.

Im Vorfeld durften wir als technischer Consultant des Lieferanten das Engineering begleiten. Dabei unterstützen wir den Kunden bei der Auslegung der elektrischen und elektromechanischen Komponenten. Zusätzlich waren wir federführend bei der Ausarbeitung des elektrischen Schutzkonzeptes aller Mittelspannungsbetriebsmittel.

Die komplexe 11kV-Schaltanlage wird als Motorschalter für den Antrieb des Kompressors verwendet, sie ist mit den verschiedensten Geräten ausgerüstet welche die elektrische Steuerung und den Schutz des Gesamtsystems wahrnehmen.

Im Frühjahr 2018 sollte die Anlage ihren definitiven Betrieb aufnehmen und die Förderung von Erdgas über eine Pipeline an die Küste maximieren.

Detailbeschrieb

Bis zum definitiven Betrieb der Anlage wurden verschiedene Phasen durchlaufen, die EcoWatt Projects AG hat folgende Leistungen erbracht:

  • Werksprüfung
  • Kundenschulung
  • Montage
  • Inbetriebsetzung

Die Werksprüfung der ABB Schaltanlage Typ ZS1 wurde beim Anlagelieferanten im Vorfeld des FAT (Factory Acceptance Test) durchgeführt. Bei den Checks speisten wir die Wandler und kapazitiven Anzeigen primär ein, anschliessend wurden die ABB Schutzgeräte REF630, RET630 und REM630 mittels Sekundäreinspeisung auf ihre korrekte Funktion geprüft. Zusätzlich wurden alle Betriebsmittel betätigt und deren elektrischen und mechanischen Verriegelungen kontrolliert.

Für den Testbetrieb der Maschinenkomposition (Motor, Getriebe und Kompressor) beim Lieferanten und dem anschliessenden FAT durch den Endkunden, wurde die Schaltanlage von EcoWatt Projects AG temporär montiert. Die anschliessenden Tests wurden durch unserer Inbetriebsetzungsteam begleitet und die kundenspezifischen Änderungen in der Folge erledig. Nach dem Testbetrieb wurde die Anlage für den Transport zur Gas-Verdichterstation in den Oman vorbereitet.

Im Sommer 2017 konnten wir die Schaltanlage schliesslich auf dem Gelände der Gas-Verdichterstation montieren. Dabei musste man die Sammelschienen und Durchführungen einbauen und die beweglichen Teile nachjustieren. Nebst dem komplettieren der separat gelieferten Betriebsmittel ergänzten wir die Druckabsorber und Schottungsteile für IP41/42. Nach der Fertigstellung wurde eine Montageendkontrolle durchgeführt.

Unser Techniker führte während der Inbetriebsetzung die verschiedensten Prüfungen durch, dabei kontrollierte er folgende Funktionen:

  • Hilfsenergieversorgung
  • Busverdrahtung
  • Verriegelungen
  • Stromwandler
  • Spannungswandler

Anschliessend wurde den Schutzgeräten die aktuellste Software geladen und die definitiven Settings parametriert. In der Folge konnte man die kundenspezifischen Funktionen und Schutzeinstellungen mittels Sekundäreinspeisung prüfen. Zugleich wurden die Auslösekreise von den Schutzgeräten zu den Leistungsschalter überprüft und die Betriebsmittelmeldung getestet. Die anlageinternen und -externen Signale wurden gecheckt und alle Inbetriebsetzungsergebnisse in Protokollen dokumentiert.

Zusammen mit den verschiedenen Anlagelieferanten hat man einen Signaltest durchgeführt, die betroffenen Komponenten waren:

  •  33kV-Schaltanlage
  • 9MVA-Maschinentrafo
  • 5.8MW-Synchronmotor
  • Motor Control Panel (MCP)
  • Unit Control Panel (UCP)
  • Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA)

Während dem Testbetrieb wurde die Stabilität des gesamten Systems unter verschiedenen Bedingungen getestet und Feineinstellungen vorgenommen. Auch die Befehle, Meldungen und Messwerte zwischen den einzelnen Anlageteilen wurden angeschaut. Die letzten kundenspezifischen Anpassungen wurden sowohl an der der Software als auch an der Verdrahtung erledigt.

Eine Vorab von EcoWatt Projects AG durchgeführte Kundenschulung über die Schaltanlage, den Transformator und den neutralen Erdungswiderstand (NER) bereitete die Operatoren auf ihre Aufgabe vor. Nach der Abnahme durch den Kunden nahm die Anlage ihren definitiven Betrieb auf.