Referenzübersicht

Erneuerung der Sekundärschutzgeräte in einer Mess-Station eines EVU‘s

Kurzbeschreibung des Sanierungsumfanges

Im Rahmen der Sanierung wurden folgende Massnahmen umgesetzt:

  • Ersatz der nicht mehr betriebssicheren Sekundär-Schutzgeräte
  • Einbau numerischer Schutz/Steuergeräte vom Typ Siemens Siprotec 5
  • Serielle Integration in Siemens-Leitsystem Basis IEC 61850
  • Fernüberwachung / Fernsteuerung der Schaltanlage
  • Randbedingung: Umbau innerhalb des normalen Betriebes; feldweises Freischalten von 16 kV Abgängen

Leistungsumfang EcoWatt Projects AG

  • Analyse des Ist-Zustandes
  • Vorschlag neuer Schutzgeräte-Typ und Funktionalität
  • Erstellen der Verdrahtungsschemata des neuen Sekundärschrankes
  • Bau des neuen Sekundärschrankes
  • Erstellen der Schutzgeräte-Konfigurationsdateien
  • Ausprüfen der Schutzgeräte-Funktionalität bei EWPAG
  • Aufstellen des neuen Sekundärschrankes vor Ort
  • Umhängen der Schaltfelder nacheinander:
    • Signalkabel trennen von bisherigem Schrank
    • Signalkabel aufschalten auf neuen Schrank
    • Prüfen der Schutzfunktionen
    • Signaltest mit Leitsystem
  • Dokumentation

Die Bilder 1 bis 4 dokumentieren den Anlagenzustand vor und nach der Erneuerung.